HMIs in der Medizintechnik

Die Sicherheit der Patienten und Anwender ist das Hauptanliegen der Hersteller von Medizinprodukten. Normativ werden die Mindest-Sicherheitsanforderungen und wesentlichen Leistungsmerkmale von medizinisch-elektrischen Geräten und Systemen dabei in der IEC-Norm DIN EN 60601 festgelegt. Wir helfen Ihnen mit unseren Produkten gerne diese Anforderungen zu erfüllen und legen uns für Sie ins Zeug, damit auch das Design nicht zu kurz kommt.

Sie können bei uns auf bewährte Lösungen für Medizinprodukte zurückgreifen: Multi Touch Displays mit Folien– oder Glasoberfläche, klassische Folientastaturen für mehr taktiles Feedback oder Gehäuse bzw. Frontplatten aus Metall oder Kunststoff. Wir beraten Sie gerne.

Medizintechnik

Einsatzbereich

In Gesundheits- und medizinischen Einrichtungen müssen nicht unbedingt alle verwendeten Geräte auch als Medizinprodukte deklariert und zugelassen werden. Mit unseren bewährten HMIs, Touchsystemen oder Folientastaturen können Sie aber beruhigt einen Einsatz  in einer Vielzahl von Gesundheitseinrichtungen und anderen Anwendungsgebieten vorsehen. Die von uns verwendeten Materialien und Komponenten haben sich über Jahre in Ihren jeweiligen Anwendungsfeldern bewiesen und sorgen für die passende Performance über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg.

Besondere Anforderungen & Merkmale

Durch unsere langjährige Erfahrung mit kundenspezifischen Medizinprodukten bieten wir Ihnen für jede Anwendung hochspezifische HMI- oder Touch-Display-Lösung an. Für uns ist dabei unerheblich ob es sich um „normale“ oder besondere Projekte handelt.

Einen Auszug der wichtigsten Leistungsmerkmale, die ein HMI oder Touchpanel in der Medizintechnik haben muss, finden Sie hier:

Geschlossene Oberflächen

Medizinprodukte haben besondere Anforderungen an die Zuverlässigkeit und den Schutz der Anwender und Patienten. Um Fehlfunktionen wegen des Eindringens von Festkörpern oder Flüssigkeiten zu vermeiden werden Medizinprodukte im Normalfall mit geschlossenen Oberflächen ausgeführt bzw. bei Medizinprodukten ist deshalb grundsätzlich mindestens die IP-Schutzklasse 65 gem. ISO EN 60529 zu empfehlen.

HMIs in der Medizintechnik
Medizintechnik

Resistenz gegen Desinfektions- und Reinigungsmittel

Die häufige Reinigung und Desinfektion stellt die verwendeten Materialien vor eine dauerhafte Herausforderung. Die von uns verwendeten haben sich über Jahre in der Praxis bewährt und stellen somit eine sichere Basis dar (DIN 42115). Manchmal benötigen Anwendungen aber auch besondere Reinigungsmittel (z.B. stark alkalisch oder säurehaltig). Hier unterstützen wir Sie gerne mit zusätzlichen Daten zu diversen Beständigkeiten oder schlagen Ihnen eine passende Lösung vor.

Optimierte Lesbarkeit

Je nach Anwendung kann die Ablesbarkeit bzw. die Genauigkeit der Darstellung auf dem Display ein sehr heikles Thema sein. Die Wahl der richtigen Komponenten, der richtigen optischen Spezifikation sowie der Verbindungsart (z.B. Optical Bonding oder Air-Gap-Bonding) müssen zielgerichtet gewählt werden. Weder ein „Übers-Ziel-hinausschießen“ noch ein „Gerade-so“  sind optimal im Verhältnis von Preis, Qualität und Performance.

Eingabesysteme HMI

Rückverfolgbarkeit der Funktionskomponenten

Die Anforderungen an das Qualitätsmanagement steigen ständig und haben somit zu einer erhöhten Sicherheit der Patienten und Anwender geführt. Falls es trotz Vorsichts -und Risikomanagementmaßnahmen doch zu Problemen kommen sollte, so ist eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der Funktionskomponenten erforderlich um Probleme zielgenau zu analysieren. Wir können Sie auf Seriennummernebene mit den notwendigen Daten versorgen.

Eingabesysteme HMI
HMIs in der Automatisierungstechnik

Schutz gegen Flüssigkeiten

Im medizinischen Bereich ist eine gründliche Reinigung und Desinfektion von Geräten wichtiger und erfolgt deshalb häufiger als in vielen anderen Anwendungen. Die Systeme in der Medizintechnik sollten daher komplett widerstandsfähig sein gegen das Eindringen von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, Arzneimitteln, Dampf oder Wasser. Bei Medizinprodukten ist deshalb grundsätzlich mindestens die IP-Schutzklasse 65 gem. ISO EN 60529 zu empfehlen.

Elektromagnetische Verträglichkeit – EMV

Um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten legt die IEC 60601-1-2 erhöhte Anforderungen an das EMV-Verhalten von Medizinprodukten fest. Hiervon sind Faktoren wie Störein- und ausstrahlung, leitungsgebundene Einkopplung etc. betroffen. Die Bedeutung des richtigen Konzepts mit der Auswahl von mechanischer und elektronischer Hardware kann hier gar nicht genug betont werden. Im schlimmsten Falle drohen Nachbesserungen am final konstruierten Gerät.

Medizintechnik

Bedienbarkeit mit Handschuhen

In allen medizinischen Bereichen ist aus hygienischen Gründen die Benutzung von Handschuhen gang und gäbe. Die in der Medizintechnik häufig verwendeten Latex-Einmal-Handschuhe sind für all unsere Eingabesysteme kein Problem, sie können problemlos damit bedient werden. Bei Bedarf können aber auch dickere Handschuhe aus verschiedenen Materialien wie z.B. Baumwolle oder Nylon berücksichtigt werden.

Medizintechnik
Medizintechnik

Mechanische Beständigkeit der Oberfläche

Moderne Multitouch-HMI-Systeme werden meist mit einer stabilen Glasoberfläche ausgestattet und sind dadurch bereits sehr robust gegen mechanische Auswirkung von außen. Aber auch wenn kein Glas eingesetzt werden kann oder soll (z.B. bei taktiler Rückmeldung) verwenden wir nur Folien mit gehärteten Oberflächen (3H bzw. 9H nach ISO 15184) und maximieren somit die mechanische Belastbarkeit.

Anti-mikrobielle Oberflächen

Mikroben, besonders Bakterien, sind ein dauerhaftes Problem bei Anwendungen mit hohen hygienischen Anforderungen. Für unsere Produkte können wir daher die Möglichkeit einer anti-mikrobiellen Beschichtung anbieten. Hier wird die mikrobielle Last innerhalb von 24h um 97% reduziert (ISO 22196). So kann zwar nicht die regelmäßige, fachmännische Reinigung ersetzt aber das Verbreitungsrisiko drastisch reduziert werden.

HMIs in der Medizintechnik

Fertigung

Die ISO 13485 ist eine harmonisierte Norm welche die Anforderungen an das Qualitätsmanagement (QM) bzw. an das QM-System von Medizinprodukte-Herstellern formuliert. Wir beliefern gerne Medizinprodukte-Hersteller die nach dieser Norm fertigen und stellen Ihnen auch alle dafür benötigten Dokumente und Informationen zur Verfügung.