Vom 25. – 27. Februar 2020 drehte sich im Messezentrum Nürnberg alles um Embedded-Systeme. Trotz widriger Umstände durch den Coronavirus  (COVID -19) und der damit zusammenhängenden geringeren Besucherzahl war es für uns eine relativ erfolgreiche Messe. Wir haben viele neue Kontakte geknüpft, viele konstruktive Gespräche geführt und potenzielle Geschäftspartner kennengelernt.

Das lag unter anderem daran, dass wir drei unserer neuen Designstudien vorstellen durften:

  • Unser „White Rider“ mit seiner Handballenerkennung, seinem optischen Feedback und seiner stylischen Optik war ein richtiger „Hingucker“
  • Der CNT(Carbon-Nano-Tube) -Touchscreen fiel durch seinen 2×2 Felder Touchscreen in Kombination mit den kapazitiven Tasten, sowie seinem Ambient Light, auf.
  • Last but not least gab der „Erlkönig“ mit seinem Hygienic-Design, sowie integrierten Mikrophon, Lautsprecher, RFID-Leser und seiner Sprachsteuerung dem ganzen noch das gewisse „etwas“.

Neben den HMI-Designstudien haben wir auch unsere drahtlose Sensorik-Entwicklung vorgestellt. Wir entwickeln derzeit eine Echtzeit-Statusanzeige um die Maschinenauslastung transparenter und zugänglicher zu machen. Für unsere Testapplikationen haben wir von unseren Besuchern nur positives Feedback bekommen.

Wir haben die Zeit auf der Embedded World 2020 in Nürnberg genossen und freuen uns jetzt schon auf die nächste Messe bei der wir wieder mit neuen Designstudien und Entwicklungen auftreten werden.

Wir bedanken uns herzlich bei allen unseren Besuchern für die Zeit die wir mit Ihnen verbringen durften.

EP Stand Embedded 2020
Embedded World 2020 - Unser Rückblick!
Embedded World 2020