Beleuchtung für Folientastaturen

Eine beleuchtete Tastatur sieht nicht nur gut aus, sondern bietet dem Nutzer einen größeren Einsatzspielraum, speziell in dunkleren Räumen (in der Verkehrstechnik oder im Medizinbereich ist dies ein wichtiges Kriterium).
Beleuchtete Tasten können mit Kurzhub- oder Drucktastern sowie mit LEDs oder leuchtender Folie realisiert werden.

Es gibt 5 grundsätzliche Varianten von Beleuchtung für  Folien :

Die punktuelle Anzeige

Die punktuelle Anzeige ist an einzelnen Tasten oder auch als Status-Anzeige an beliebigen Orten möglich. Mittels einer LED hinter der Frontfolie wird ein kleiner transparenter Bereich beleuchtet.

Dieser Bereich kann auch transluzent ausgeführt, d.h. im nicht-leuchtenden Zustand sieht man die normale Hintergrundfarbe der Folie und beim Einschalten der LED leuchtet der Bereich in der Farbe der LED (Verschwindeeffekt).

Großflächige Beleuchtung (Signal Beleuchtung / Ambient Light)

Die größerflächige Signalbeleuchtung zeigt den Anwendern den Status ihrer Prozesse und etwaige Fehlfunktionen direkt und permanent an. Der großflächige Beleuchtungseffekt wird energiesparend über Lichtleiter erzielt. Die Art und die Farbe der Anzeige sowie die Darstellungsart – Blinken, Pulsieren, Verlauf,… – kann individuell festlegt werden.

Beleuchtung für Folientastaturen

Teil- oder vollflächige Tastenbeleuchtung

Oftmals ist es für das optische Feedback gewünscht dass die gesamte Taste oder größere Teile davon leuchten. Da es sich bei der Taste um ein mechanisches, nicht-transparentes Bauteil handelt hängt die Lösung hier vom individuellen Aufbau der Tastatur ab. Lösungen können aber entweder mittels bereits beleuchteter Taster, LEDs und Lichtleiter, leuchtenden Folien oder einer Kombination dieser Elemente geschaffen werden.

Kapazitive Taster haben es an dieser Stelle ein wenig einfacher. Ohne den mechanischen Teil gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten die Beleuchtung mit derselben Leiterplatte zu realisieren.

Tastenringausleuchtung mit Einschubstreifen

Bei dieser Untervariante der teilflächigen Tastenbeleuchtung werden die Vorteile von beleuchteten Tasten mit der nachträglichen Individualisierung durch Einschubstreifen kombiniert. Der Folienaufbau wird dadurch mehrschichtiger, bietet im Gegenzug aber einige optische  Vorteile.

Vollflächige Folienausleuchtung (EL-Folien)

Eine weitere Methode zur Beleuchtung von Folientastaturen ist die Verwendung von leuchtenden Folien, auch Elektrolumineszenz-Folien (EL-Folien) genannt.
Durch Anlegen einer Wechselspannung an beide Elektrodenebenen (eine davon ist lichtdurchlässig) wird die dazwischen liegende Schicht zum Leuchten angeregt. Klassischerweise werden die leuchtenden Schichten auf Phosphor-Basis ausgeführt, bei EP verwenden wir jedoch Schichten auf ITO-Basis da diese einen geringeren Energieverbrauch und eine höhere Lebensdauer aufweisen.
Generell vorteilhaft sind die sehr flache Bauweise von weniger als 1 mm, der geringe Strombedarf sowie die sehr homogene Lichtabstrahlung.

Unser Unternehmen

Seit 1988 fertigen wir am Standort in München Eingabesysteme auf Basis verschiedenster Technologien.

Stern (*) = Pflichtfeld

EP Electronic Print GmbH
Kirschstr.18
80999 München

Telefon: +49 (0)89 /89 70 44 0
Telefax: +49 (0)89 /89 70 44 44

E-Mail: info@ep-electronicprint.de